Kamberkrebse im Main und (sommerwarmen) Nebengewässern

#1 von Hante Fliedner , 10.04.2011 21:10

Verbreitung allochthoner / invasiver (Krebs-)Arten im Main und dessen Nebengewässern
Der Kamberkrebs ist im Main annähernd seit 20 Jahren verbreitet:
Wenn ihr im Sommer im Main (behutsam) Fische entnehmt: Untersucht den Mageninhalt doch bitte mal auf Kamberkrebse.
Vielleicht eine interessante Frage: Macht Ihr Beobachtungen – Fraßdruck von Fischfressern (Reiher, Kormoran, Gänsesäger, sonstige Wasservögel) auf endemische und allochthone Krebsarten


[Der Kamberkrebs (Orconectes limosus, Synonym Cambarus affinis) hat - als deutliches Bestimmungsmerkmal - rostrote Streifen auf der Oberseite der Schwanzsegmente - die müßte man - im leicht angedauten Zustand; etwa: Mageninhalt Hecht, große Barbe (?!) - noch erkennen können.]


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 10.05.2012 | Top

   

**
Signalkrebs - allgemein

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen