Angelurlaub Bayern - Fliegenfischen, Regen, Chamerau, Fly-Only-Hausstrecke, Hotel Schwalbenhof

#1 von Harald Treml , 28.01.2012 23:05

Hallo!



[Angelurlaub Bayern, Fliegenfischen, Regen, Chamerau, Fly-Only-Hausstrecke, Chatch + Release, Hotel Schwalbenhof, Forelle, Äsche, Huchen, Waller, Hecht, Zander, Barbe, Rapfen, Döbel, etc.]




hier möchte ich euch mal mein/e Hausgewässer vorstellen

zuerst Hauseigene Fly only Strecke des Landhotel Schwalbenhof klick!























































Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011

zuletzt bearbeitet 05.04.2012 | Top

RE: Angelurlaub Bayern - Mein Hausgewässer der Regen in Chamerau

#2 von Gastbeitrag , 29.01.2012 09:11

Servus Harald,
Danke Dir für die schönen Impressionen "Deiner" Strecke am Regen - Tolle Bilder!


Gastbeitrag  
Gastbeitrag
Beiträge: 470
Punkte: 363
Registriert am: 14.01.2011


Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#3 von Hante Fliedner , 10.06.2012 14:27

Liebe Fliegenfischer-Freunde,
hier mein Kurzbericht von meiner Exkursion an den Schwalbenhof-Treml-Regen:

ANREISE und EINQUATIERUNG, Mo., 4 Juno 2012
_______________________________________________________________
Die Anreise per Bahn gestaltet sich durchaus bequem; nur zweimal umsteigen (Weiden und Schwandorf). Ich bin's hochgradig zufrieden, daß ich mein Fahrrad (s.u.) mitgenommen habe; kein Taxi und vor Ort - als alter Sack - keine ausufernden Fußwege.
Ich erreiche Chamerau (Landhotel Schwalbenhof) gegen 14:20 Uhr.
Ich erlaube mir, ohne mich vorzustellen, bei "Mutter Treml" nach einem freien Zimmer zu fragen: "Ausgebucht" (spricht doch positive Bände).
Ich stelle mich vor und erhalte ein entzückendes Einzelzimmer mit maßgeschreinertem Bett in der Fensterniesche; auch das Restmobiliar scheint keines "von der Stange".
Die Dusche spendet bombig heißes Wasser in sattem Massierstrahl; meine Homedusche liefert dagegen ein klägliches Prostatageklecker.
Gott sei es gedankt: Einzig mein Zimmer (15) und das Einzelnebenzimmer (16) verfügen über eine eigene Toilette auf dem Flur; bei meiner "Marke" ein "Muß" (alle übrigen Gäste dürfen ihre Erkennungsmarken in zimmereignen "Einrichtungen" absetzen).


_______________________________________________________________
_______________________________________________________________

FISCHEREI, Mo., Di., 4 + 5 Juno 2012
_______________________________________________________________
Die Fischerei am Montag will ich mit den Worten meines Väterchens als "bewaffnete Begehung" bezeichnen. Am Dienstag ging's dann am späten Vormittag richtig los: Harald, Coburg-Holger und ich befischten bei winzig erhöhtem Wasserstand + leichtester Eintrübung ca. einen Kilometer Treml-Strecke unterhalb der Staßenbrücke (2); einzig Harald konnte eine seiner gutkonditionierten Besatzbachforellen haken und landen.
Abends: Bindedemo von Holger im Beisein von Jan, Hante, Harald, Martin und Rolf (illustre Runde).
_______________________________________________________________
_______________________________________________________________

FISCHEREI, Mi, 6. Juno 2012
_______________________________________________________________
Kurzer Fischerplausch mit Holger und seinem Söhnchen Moritz, der -der Instinkt der Kinder- einen Riesenrapfen an der Straßenbrücke (2) verliert.
Ich befische nachfolgend die Gumpen und Randbereiche der schnellen Züge im alleruntersten Streckenabschnitt und hake eine Regenbogner, eine Bachforelle und lande schließlich eine nämliche (Vergleichsbild: s.u.).
_______________________________________________________________
_______________________________________________________________

FISCHEREI, Do, 7. Juno 2012
_______________________________________________________________
Mein Tagesrhythmus grenzt an Chaos: Ich werde um 4:00 Uhr wach und gehe - ganz gegen meine Regeln - um 6:00 Uhr - zum Fischen. Das war richtig so:
Ich fange nach zehn Minuten auf eine Fliednersche Bollerfliege meine zweite Bachforelle (Bild):



Jetzt sei es gesagt: Ich "alter Sack" habe ja nur noch unerheblich-periphere Kontakte zur holden Weiblichkeit: Das mußte kompensiert werden: 20 Minuten später fing ich auf meine Bollerfliege einen FRAUENfisch (Frauennerfling; das ergab die Fotoauswertung mit Harald, Bild):



Nachmittags hatte Rolf K.*** seinen Termin mit dem Haus-Instruktor und Haus-Psychologen Martin; ich fing einen 400- Gramm- Pracht-Barsch, dessen Fang Martin observierte und denselben späterhin schnabulierte. [***Rolf ist auch ein fast so alter Sack, wie ich, fischt ewig lange, aber erst seit ca. einem 3/4jahr mit der Fliege; seine Fänge (u.a.: Rapfen, 73 cm) waren aber rekordverdächtig (Frage nach dem Mitgrund seines Erfolges: Jahrzehntelang tierpflegender "Schlangenbeschwörer" !??!); Bild:]



Schönes Wetter am Abend erlaubt die Benutzung der herrlichen Schwalbenhof-Terasse mit Regenblick; ich war - seit Jahrzehnten erstmalig wieder - 11 Stunden fischend unterwegs und verabschiedete mich frühzeitig in mein maßgeschreinertes Einzelbettchen (!??!).
_______________________________________________________________
_______________________________________________________________

FISCHEREI und KURZWEIL am Freitag, 8. Juno 2012
_______________________________________________________________
Am Freitag merkte ich (s.o.) den Rest meiner Glieder; Verhaltenheit war angesagt.
Ergo: Der Freitag war eher ein Urlaubs- und kein Fliegenfischertag: Der Nachmittag mit Rolf K. und seiner Gattin Anne war hinreißend schön: Köstlicher Strudel-Kuchen mit Spreysahne bei Bäcker 2 (2ter = von der Ortsbrücke aus gesehen) bei der pfiffigen Seniorchefin (s.u. = Anekdote 1); Auto-Begehungs-Tour - Regen oberhalb von Chamerau; ich fing aber dann noch einen 400- Gramm- Barsch nebst Rotauge auf Ritz D.
ABENDS:
Harald mordet zwar kaum Fische aber Rehrücken; derselbe + eigenständig panierte Champings +
usw. + wildadäquate Sauce des Abends: die Bombe !!!!!!!!!!
_______________________________________________________________
_______________________________________________________________

ANEKDOTEN am Rande
_______________________________________________________________
Anekdote 1: In der Bäckerei 1 (1te von der Ortsbrücke aus; Zwiebelturmkirchennähe, auf dem Kirchhof finden ständig Riesenbeerdigungen statt):
Ca. 17jähriges, hübsches Bedienungs-Blondmäuschen provozierte mich zu massivem "Altmännergegockel": Reaktion des Mädels bei der Abrechnung von einer (!!!) Quarktasche (sie hatte - alters- und fortpflanzungsbedingt - noch keine solchen): "Ich bin ganz verwirrt".
Anekdote 2: Ich befinde mich am Donnerstag am unteren Gewässerabschnitt. Zwei ca. 10jährige Burschen bewerfen den - von mir justamente befischten - Regen mit Steinregen. Ich ringe mich zu scharfzüngigen Worten durch und muß den jüngeren der Burschen letztlich gar als "frechen Rotzlöffel" bezeichnen. Der bringt sein Fahrrad in Sicherheit, kommt zurück und fordert von mir eine Entschuldigung. Auf mein Fragen: Mit seiner Lehrerein macht er's (täglich) genauso !?!?!?!
_______________________________________________________________
_______________________________________________________________
TIPPs am Ende
_______________________________________________________________
Tipp 1: Schaubilderrahmen mit 2 x Streamer, 5 x Nymphe, 3 x Trockenfliege in der Nähe des Schwalbenhof- Bindetisches; evtl. im saisonalen Wechsel (Frühjahr, Sommer, etc.; laßt Euch unbedingt in Eurer Regen- Fliegenwahl von Harald beraten !!!).
Tipp 2: Ca. 2 x gebrauchte Fahrräder mit Dreigangschaltung für 5 bis 10 EUR pro Tag als Treml-Räder anschaffen + breites Klettband für Transport der Ruten (montiert).
Tipp 3: (In Österreich gibt es kaum Erlaubnisscheine unter 30 EUR: Ergo:) Nicht an 13 EUR sparen und Erlaubnisschein für Kappenberger- Wasser mitordern (Mein Argument: Ich bin kein eingefleischter Water; mal ein Stündchen vom Ufer aus, gar altmännlich sitzend, das definiert meine Vorstellung vom Fliegenfischen.
(Tipp 4: Mit meinen trockenfliegenähnlich konturierten Streamern liege ich wohl (Forelle) eindeutig falsch (Hecht=gut); Haralds lanzettförmige Forellen-Streamer scheinen richtig.
(Meine Skrupel gegenüber Nymphen mit güldenem, silbernem, kupfernem Köpfchen bleiben; ich bevorzuge schwere, flach angeklemmte, massiv sekundenkleberfixierte, schräg beschnittene, schwarz lackierte Bleischrote: 1,2 Gramm wird ca. 0,8 Gramm; Bild:)



_______________________________________________________________
_______________________________________________________________
GEWÄSSERKARTE - TREML-REGEN
_______________________________________________________________
Ich erwäge eine "Kommentierte Gewässerkarte"; in Absprache mit Harald; Download nur für registrierte Forumsteilnehmer bzw. über die www.landhotel-schwalbenhof.de - hompage


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 11.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#4 von Harald Treml , 10.06.2012 19:16

lieber Hante!

es waren wirklich tolle Tage dich bei uns im Haus zu haben, man muss es sagen du bist eine "Marke" und die "Show" schlecht hin.

Dein Bericht gefällt mir sehr gut, man muss aber dazusagen dass du eigentlich 2 Tage vorher Anreisen wolltest und mir am Anreisetag hier übers Forum eine PN geschickt hast die ich nicht gelesen habe. Wie auch immer wir haben es dann irgendwie so hinbekommen dass du ein Einzelzimmer bei uns noch bekommen hast.

Auch wenn der Verlust über unseren 14 Jahre alten heissgeliebten Hund noch über uns schwebt, konntest du mir doch ein Schmunzeln mit deinem Bericht ins Gesicht legen.

Deine Tipps werde ich mir zu Herzen nehmen und wie es die Zeit zulässt auch umsetzen und ich freue mich schon auf September wenn du wieder da bist!

P.S: in der Bäckerei wäre ich zu gerne dabeigewesen :)


Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011

zuletzt bearbeitet 10.06.2012 | Top

Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#5 von Hante Fliedner , 10.06.2012 19:59

Lieber Harald,
ich danke Dir für Deine Resonanz. Aber: Du übertereibst: Ich hoffe, daß ich als seniler Greis - noch einmal - den Weg (zitternd) zu Euch schaffe und -fliegenmustermäßig- besser vorbereitet bin. [Ich hatte in meinen Chaos-Döschen nur vier (4) Muster, die eigentlich regen-treml-relevant sind. (Ich hoffe, Du verwindest den Verlust Eures Hundes und hast bis dahin einen enzückenden neuen - der den Rehen immer in den köstlichen Rücken beißt -)].


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 11.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#6 von Holger Herold , 12.06.2012 21:36

Hallo Jungs,

natürlich möchte ich auch kurz Berichten von meinen drei Tagesausflug zu Harald in den Schwalbenhof. Hante hat ja schon viel geschrieben,darum halte ich mich kurz. Aber eins muß ich sagen, Harald ich Beneide dich um so ein Gei... Wasser. Dieser Artenreichtum an Insekten ist ein Traum für jeden Fliegenfischer oder der Alptraum

url=http://www.bilder-hochladen.net/files/j71w-a-d3d9-jpg-nb.html][/url]

Nun nach einen Kalten und Regnerrischen Morgen mußte uns Harald erstmal zeigen wie es geht. Ein sehr schöner Döbel ( muß ja keiner Wissen das du ihn im Schwanz gefangen hast)



Hante war an diesen Morgen auch dabei, und war bestens gelaunt



Wie man sieht.


Als HTML (Auktion, Homepage):

Eine große Libellenlarve beim Schupf an Haralds Neoprenhose, sowas habe ich noch nie gesehen.


Als HTML (Auktion, Homepage):

Nun war ich auch mal dran, und konnte Harald und Hante zeigen das man hier die Döbel mit der Trockenfliege auch im Mund fängt.



Ein sehr schöner Fisch



Und er ist ein Schwarmfisch, den zweiten gleich hinterher



Nun für mich das Highlight an diesen Tagen war das Nachtfischen mit Harald bis 23.00 Uhr. Sowas kann man nicht Beschreiben, dass muß man erleben

Es waren drei super Tage für mich und meiner Familie, und ich möchte ein großes Lob an Harald und seiner Familie aussprechen, die uns sehr gut Versorgt haben.

An dieser Stelle möcht ich schon ankündigen, dass es ab September Wochenendkurse an der Hausstrecke vom Schwalbenhof mit mir und Harald geben wird.
Weitere Infos Demnächst

Grüße
Holger


Träume nicht dein Leben sondern Lebe deinen Traum

-------- "www.easyflyfishing.de" --------

 
Holger Herold
Beiträge: 80
Punkte: 28
Registriert am: 31.01.2011

zuletzt bearbeitet 14.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#7 von Harald Treml , 14.06.2012 21:56

Servus Holger!

also mir haben die 3 Tage auch einfach nur Spass gemacht, muss man wirklich sagen! Ich freu mich einfach, mal wieder einen sehr sympathischen Flifi-Kollegen bzw. 3 mit Rolf, Hante und Dir kennengelernt zu haben.
Wobei auf Morizz bin ich ein wenig neidisch, der hat mir doch den 80er Rapfen den ich seit 2 Wochen befischt hatte, mal kurz nebenbei an den Haken bekommen.
Natürlich mit der richtigen Fliege vom Papa und hielt diesen für einen Hänger!)

Es ist ein Geiles Wasser, es ist nur nicht einfach die Fische an den Haken zu bekommen. Meine neueste Mutmaßung: Der Grund des Flusses ist mit Gründlingen (keine Schwarzmeergrundel!!!!) übersäht ( ich fand vor 3 Tagen einen Tot am Ufer ca. 7cm groß) deswegen stehen diese Biester von Forellen auch immer am Grund und bauen sich 2St. von diesen rein und sind satt.
Vor 2 Tagen fing ein Hausgast eine 60er Regenbogen auf Streamer, während des Drills bis zur Landung hatte sie, so einen Gründling im Maul!!! Und schnappte noch auf seinen 5cm Streamer praktisch zeitgleich

Dieser Hausgast fing dann am nächsten Tag ca. 15 St. 10cm Bachforellen an einer Stelle mit Trockenfliege (er wollte eine steigende 45er Bafo fangen und die Trockene zu ihr treiben lassen) diese erwischte er dann auch nach den 15 kleinen. Dies bedeutet jedoch das unsere Bafos doch tatsächlich vom Erstbesatz 2010 abgelaicht haben = Ergo in 3 Jahren haben wir hier einen schönen wilden Stamm an Bachforellen?!?!?!?

Ich hoffe dass die Sache mit unseren Flifi-Kursen und Bindekursen im Winter Früchte trägt so dass alle eine schöne Zeit und Spass haben!


Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011

zuletzt bearbeitet 15.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#8 von Harald Treml , 14.06.2012 22:18

Rapfen am See the real freshwater predator Silberpfeil

hallo an alle!

Da der Regen Hochwasser hat, bin ich heute mal an den 3km Entfernten See fischen gegangen. Ich hielt diesen See immer für einen Karpfentümpel aber wurde eines besseren belehrt!

Ich packte mir also meine Echo 2 Zweihand #9 12,4" und Streamerte mit den Weissblauen Streamern die ich mir für den Urlaub mit Stefan und Dirk, für die Boddenhechte gebunden hatte.

Ich zog den Schusskopf wie so oft bis an den Endring und wollte zum neuen Wurf ansetzen. Plötzlich ein "Dumpfer" 4m vor mir!

Hier bitte ich noch um Fotografischen Beistand eines Kollegen an dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an Hans Jörg K. der diese Aufnahmen geschossen hat!!

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/i5n7-3i-202c-jpg-nb.html]



ich erspar mir die restlichen Worte stehe noch unter Adrenalin, nach ein paar fluchten die eher durch sein Gewicht bestimmend waren konnte ich ihn landen.
den SHOCK sieht man mir an, glaub ich?
(Holger eine deiner Drop shot Fliegen hängt noch an meiner Weste )


[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/i5n7-3j-c8ff-jpg-nb.html]


[img]=http://www.bilder-hochladen.net/files/i5n7-3k-3def-jpg-nb.html]

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/i5n7-3l-0690-jpg-nb.html]

niemand hatte ein Maßband dabei, war auch egal ich schätze auf 85cm - 90cm

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/i5n7-3m-ec5d-jpg-nb.html]

Dies ist übrigens ein 30lbs Hard Mono Vorfach mit einem 12 cm Streamer auf 4/0er Scierra Tactical Fly Hook

what a day in a Flyfishers World!

in diesem See schwimmt übrigens noch viel mehr, der Fischereiaufseher berichtete mir von einem toten 1,25m Hecht, einer 12 Pfund Schleie die Gefangen wurde und letztes Jahr wurden 76 Welse gefangen!!

Seerekorde hier:http://www.landhotel-schwalbenhof.de/de/angeln.html

Ich würde mich sehr über jeden Kommentar freuen!

viele Grüße

Harald


Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011

zuletzt bearbeitet 20.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#9 von Rolf K. , 18.06.2012 16:17

Hallo Harald,

nun das ist ja mal ein richtiger Fisch, Gratulation.... Ansonsten war es eine tolle Woche, selbst meine nicht-angelnde Frau hat angemeldet, das zu wiederholen. Grüße von hier auch an Holger nebst Familie, Jan, Hante und Martin.

Hallo an alle,

da ich in diesem Thread auch erwähnt bin, hier eine kurze Anmerkung: Bei der Anekdote 1 sollte die pfiffige Art und Weise von Hante nicht unerwähnt bleiben, bei "Bäckerei 2" die höhere Qualität zu "Bäckerei 1" deutlich zu machen. Wie so etwas geht? - Ganz einfach, man deponiere sehr unauffällig nach dem Genuß von Getränk und Gebäck bei "Bäcker 2", das bei "Bäcker 1" gekaufte und angebissene Kuchenstück in einer Tüte von "Bäcker 1" bei "Bäcker 2" auf der Sitzgelegenheit und gleich dürfte klar sein, wer der Bessere von beiden ist.

 
Rolf K.
Beiträge: 4
Registriert am: 18.06.2012


RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#10 von Hante Fliedner , 19.06.2012 11:28

Nee, nee, nee - lieber Rolf - ob das mit Deiner Aufbereitung von Anekdote 1 so gut war ?!
Wenn das Bäckermäusele (B1) das liest, daß ich ihre Teilchentüte bei B2 habe liegen lassen, dann deutet sie das (durchaus verständlich) als Abwertung ihrer Teilchen-Qualitäten. Was dann, wenn ich wieder gen Chamerau reise?:
Angeln: Ja; Gockeln: Nein. Was mach ich da?
(Möglichkeit der Kompensation: Du kommst zum nämlichen Termin -mit Deiner Gattin Anne- zum "Strafangeln".)


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 19.06.2012 | Top

RE: Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#11 von Rolf K. , 19.06.2012 12:16

Das mitlesende „Bäckermäusele“ scheint mir eher unwahrscheinlich, insofern darfst Du mit Sicherheit wieder in Chamerau einreisen; na und zur Ehrenrettung, so richtig schlecht waren die Teile dort wohl nicht, vielleicht wurde der Teilchenbeutel auch nur vergessen…

Angeln –mit Anne und auch Dir- immer wieder gerne, jedoch ohne „Straf-“, da keinerlei Anerkennung irgendeiner Schuld….

 
Rolf K.
Beiträge: 4
Registriert am: 18.06.2012


C & R - Fliegenfischen am Regen - Landhotel Schwalbenhof, Chamerau - Treml-Wasser

#12 von Hante Fliedner , 20.06.2012 12:31

Zu Treml's-Regen-Wasser paßt auch sicher das Thema "Catch & Release". Ich will erwähnen, daß ich im Thema "C & R" (Interner Forums-LINK; weiterführende LINKs: siehe da) einen (im Fliegenfischer-Forum prämierten) Reisebericht von Clemens Ratschan verwertet habe.
In diesem Zusammenhang sei erwähnt, daß auch Michael Müller's "Regen-Chamerau-Bericht" für die Wahl der besten Berichte in 2010 nominiert war (Bericht-LINK); wenn schon Berichte, dann auch - einmal mehr - der Verweis auf Stefan B's Chamerau-Beitrag in Schmück's: Der Fliegenfischer - online (PDF-Datei).


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 20.06.2012 | Top

   

**
Hinweis: Stahlkopf-Forellen in Ontario - von TR

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen