Liquipel - "wasserdichte" Nanoversiegelung für Handy & Co.

#1 von Gastbeitrag , 07.02.2012 08:38

In der neuen Ausgabe vom online Magazin "This is Fly" gibt es eine Werbe-Anzeige von Liquipel. Dieses Mittel soll Handy's und weitere elektrische Kleingeräte mehr oder weniger wasserdicht machen, so könnte ein versehentlicher Fall ins Wasser, kein Schaden mehr nehmen. Auch wäre die Digicam vor Spritzwasser geschützt! Für manch einen unter uns, der gerne seine kleine Digicam oder sein Fotohandy am Wasser und beim Waten dabei hat, könnte dieses neue Mittel doch sehr hilfreich sein - für den Fall der Fälle!
In dem Video liegt das Gerät, in diesem Fall ein iphone, sogar in einem mit Wasser gefüllten Becken!



Falls ihr mehr Informationen über diese Versiegelung haben wollt, hier geht es zur Homepage:

Liquipel Versiegelung


Gastbeitrag  
Gastbeitrag
Beiträge: 470
Punkte: 363
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

RE: Liquipel - "wasserdichte" Nanoversiegelung für Handy & Co.

#2 von Itzauenangler , 07.02.2012 12:29

Toll wäre das schon, schließlich habe ich meine letzten beiden Handys am Wasser ruiniert, doch der Glaube daran fehlt mir gänzlich.

Itzauenangler  
Itzauenangler
Beiträge: 6
Registriert am: 27.01.2012


Gefrierbeutel, etc.

#3 von Hante Fliedner , 07.02.2012 12:39

Ich hatte mir beim – nicht mehr existierenden – "Straco" (?; in Coburg; Rosengasse) kleine Plastikbeutel gekauft; jetzt nehme ich Gefrierbeutel; Handy rein und mehrfach umschlagen – ich falle ständig ins Wasser, brauche Stunden; manchmal Tage (ob Blindheit), bis ich wieder – pudelnaß – ans Ufer gelange; die Handys haben das alle heil überstanden.


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011


RE: Gefrierbeutel vs Nanoversiegelung

#4 von Gastbeitrag , 07.02.2012 13:21

Ob die Versiegelung hält was Sie verspricht, weiß ich auch (noch!?) nicht, aber zumindest ist das Produkt ausgezeichnet worden und dies wahrscheinlich nicht zu Unrecht?! Mit einem Gefrierbeutel oder ähnlichem, lässt es sich halt schlecht fotografieren. Wenn ich die Digicam oder das Fotohandy aus dem Beutel nehme, dann ist es nicht mehr vor Spritzwasser oder Tauchgängen geschützt. Ich nehme mein altes Fotohandy mit ans Wasser, um vielleicht ein Foto zu machen und nicht um zu telefonieren. Ich finde dazu ist das Produkt gut geeignet.

@Hante. Jetzt weiß ich warum deine aufgenommenen Fotos so pixelig sind. Dies kommt vom Gefrierbeutel und nicht von der eingestellten Auflösung!


Gastbeitrag  
Gastbeitrag
Beiträge: 470
Punkte: 363
Registriert am: 14.01.2011


RE: Gefrierbeutel vs Nanoversiegelung

#5 von Benni_K. , 07.02.2012 17:03

Weiß garnicht, was ihr alle für Probleme habt!? I-Phone sucks doch eh, daher Android wählen und schnieke Unterwasservideos mit dem Handy machen. Motorola machts möglich! ;) Und ins Internet, zigtausend APS drauf laden, SMSen und sogar telefonierten kann das Ding sogar auch noch...! Ich habe mein "Angel- und Outdoorhandy" gefunden. Tut sein Zweck. Und das es angeblich bis 1m wasserdicht ist, musste ich damals klar gleich bei der ersten Angeltour mit dem neuen Handy testen, logisch! Und für gut befunden...

Genauso handhabe ich es beim Thema Digicam. Schon meine 8 Jahre alte Olympus war spritzwassergeschützt und die neue (für diese Saison kommt halt doch mal wieder bisl was neueres, die alte ist nichtmehr so top) ist dann gar bis mindestens 5 oder gar 10m wasserdicht. Stosfest usw is ja eh klar. Alles andere ist meiner Meinung nach für unser Hobby eh sinnlos, sorry.

Das einzige, was bei mir bei einem "Abgang" Schaden tragen kann ist leider Gottes der Autoschlüssel, den gabs noch nicht als "Outdoorversion"... Dafür nutze ich auf den Bodden oder so daher meist die "Kiffertütenversion". Und die DSLR beim Ansitzen ist dieser Gefahr wohl ehr kaum ausgesetzt.

Trotz allem, sicherlich ein interessantes Produkt, dass es durchaus mal zu testen wert ist. ICH brauch es allerdings nicht...!


Let 'em go so they can grow!!!

 
Benni_K.
Beiträge: 59
Punkte: 34
Registriert am: 30.03.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2012 | Top

Gefrierbeutel - ganz klar

#6 von RE , 07.02.2012 17:50

Hallo in der Runde,

da ich bereits geschädigt war lese ich sowas gerne. Was mir aber nicht gefällt ist die FAQ auf der verlinkten Seite, wie z.B. dieses Zitat:

Zitat
My device has been Liquipelled; can I take it swimming or surfing?

NO! Just because your device has been further protected does not mean it can be used in this way. It is similar to buying a case for your device and asking to throw it at the ground. It is just common sense to try and take care of your device. If you want to do this you need a specialty bulky case. Liquipel is a preventative coating to help protect from accidental water exposure.


Für den Notfall soll das ja noch taugen aber für den Dauergebrauch nicht geeignet wie ich das verstehe.
Stefan du könntest ja das Ding mal testen...

Für mich ist die Hantes Lösung die sicherere. Mittlerweile sind auch sprezielle Hardcases für einen erschwinglichen Preis erhältlich.
Das Problem mit den verschwommenen Bildern gehen die mit extra durchsichtigen Folien oder Kunststoff an. Ob das wirklich hilft werde ich sehen.


PS: Obs jetzt ein Ei ist oder der ganze andere kopierte Kram ist doch nebensächlich Dein Moto werde ich mir mal angucken Benny.

Robert

RE  
RE
Beiträge: 80
Punkte: 59
Registriert am: 26.04.2011


   

**
"Heartland Fly Fishers"

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen