Belgischer Wurfstil

#1 von Jürgen Müller , 26.02.2012 22:14

Hallo zusammen,

da bei unserem Wurftreffen der Belgische Wurfstil angesprochen wurde und als "eigentlich Falsch" bzw. nicht Ideal genannt wurde habe ich mal Google bemüht.

Zitat
In den Vereinigten Staaten ist der Gebetsroither Stil als Belgian Cast bekannt. Entweder war es nur ein Zufall oder die Profilierungssucht eines Einzelnen, der dazu führte, dass die Amerikaner einen falschen Begriff übernahmen. Wie dem auch sei, der Begriff ist falsch, denn der Ursprung dieses Wurfstils ist bei Hans Gebetsroither zu suchen, der durch seine Tätigkeit als Wurflehrer den Stil in den Alpen und darüber hinaus sehr populär machte.


Sollte ich da etwas verwechselt haben?
Denn der Gebetsroither-Stil ist doch nicht "Verwerflich", oder? (Hier passt das Wort ganz gut!)
Bestimmt ist es so das auch andere Wurfstile ihre Berechtigung haben, vor allem wenn man sie anwenden weiss.
Wie seht Ihr das?

Mfg Jürgen

Jürgen Müller  
Jürgen Müller
Beiträge: 35
Punkte: 16
Registriert am: 21.01.2011


RE: Belgischer Wurfstil

#2 von Holger Herold , 27.02.2012 16:30

Servus Jürgen,

du verwechselst da etwas. Wenn du deine ausschwingende Schlaufe beim Rückwurf meinst, so ist das auf dein ausdrehen deines Handgelenks bezogen. Da nur die Flugschnur das wiedergibt wie du deine Fliegenrute beim Rückwurf führst. Das im kleinen Stil aussieht wie der "Belgian Cast" es aber nicht vergleichbar ist, sozusagen ist es ein kleiner Wurffehler.
Die Fliegenschnur sollte sich bei Wurf über die Rutenspitze bewegen.
Der Gebetsroither Stil oder auch "Belgian Cast" genannt, ist vom aufbau des Rückwurfes etwas anders. Aber mit Sicherheit ist dieser Wurfstil kein Fehler und auch so nicht gesagt worden.

Wir können dies aber gerne beim nächsten Wurftreff nochmal klären

Beste Grüße
Holger


Träume nicht dein Leben sondern Lebe deinen Traum

-------- "www.easyflyfishing.de" --------

 
Holger Herold
Beiträge: 80
Punkte: 28
Registriert am: 31.01.2011


RE: Belgischer Wurfstil

#3 von Jürgen Müller , 04.03.2012 19:37

Hi Holger,

direkt gesagt wurde es nicht das der Belgische Wurfstil falsch ist, richtig! Aber ich habe das so verstanden das sich meine Schnurschlaufe beim Rückwurf horizontal öffnet, wie beim Belgian Cast! Und das das wiederum falsch sei. So hab ich das aufgenommen
Unabhängig von meinem Handgelenk!
Aber nichts für ungut!
Na dann weißt du ja auf was du am Samstag eingehen musst

Mfg Jürgen

Jürgen Müller  
Jürgen Müller
Beiträge: 35
Punkte: 16
Registriert am: 21.01.2011


RE: Belgischer Wurfstil

#4 von RE , 04.03.2012 20:18

Servus Jürgen,

jetzt passt das schon auch zu meinem Verständnis halbwegs. Wobei ich den Unterschied in der Bewertung sehe: ist die Schlaufenbildung, die RutenHand- oder die RutenSpitzenführung gemeint?
Viele Bücher lehren ja den leicht konkaven RutenSPITZENweg beim Rückschwung was ja nicht falsch ist bzw. zum Teil anatomisch eh passiert.
Ich persönlich habe beim Werfen nicht nur die Schlaufe seitlich weit offen gehabt(Belgian Cast) sondern auch noch die Rutenhand so geführt.
Zum Ergebnis: meine Schlaufe sah dann wie ein Halbkreis aus, bei dem die Schur außerhalb der Spitze der Radius war. Das ich mich öfters hinten selbst gehakt habe ist wohl verständlich. Ich glaube so hatt's der Holger auch bei dir gemeint. Ihr klärt das am Besten vor Ort

Gruß
Robert

RE  
RE
Beiträge: 80
Punkte: 59
Registriert am: 26.04.2011


   

**
Nass- oder Trocken?

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen