Stripped Quills

#1 von Harald Treml , 03.02.2011 02:11

hallo,

liebe Bindeexperten für was verwendet man Stripped Quills?

euer Harald


Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011


RE: Stripped Quills

#2 von Gastbeitrag , 03.02.2011 15:48

Hallo Harald,

stripped Quills, also abgestreifte Fiber einer Pfauen-Augenfeder kannst Du sehr gut für Trocken- oder Nassfliegenkörper benutzen. Mit der Spitze am Hakenbogen eingebunden und nach vorne um den Haken gewickelt, bildet sich, durch die verschiedene Färbung der Fiber, ein wunderschön segmentierter Körper!
Du solltest den Körper nach der Fertigstellung, oder den Hakenschenkel vor dem Umwickeln, nur etwas lackieren, damit der Körper haltbarer wird und bei einem Anbiss nicht gleich kaputt geht.
Das bekannteste Fliegenmuster wird wahrscheinlich die "Quill Gordon" sein. Diese Muster wurde von dem Amerikaner Theodore Gordon, für die Catskill-Region erf(b)unden und gibt es als Trocken- und Nassfliege.

"Quill Gordon"

Desweiteren kannst Du abgestreifte Fibern auch als Ersatz für jeden Federkiel- oder Haarborstenkörper verwenden. So auch z.B. für die "Once and Away" von Hans von Klinken (Klinkhammer). (Im letzten Heft "Fly&Tie") oder hier:

"Once and away"


Gastbeitrag  
Gastbeitrag
Beiträge: 470
Punkte: 363
Registriert am: 14.01.2011


RE: Stripped Quills

#3 von Harald Treml , 06.02.2011 20:50

hallo Stefan,

erstmal vielen dank für deine Antwort (verdammt sind das *heisse* Trockenfliegen)

ich habe mir diese in Prag beim Orvis Cup in einem Geschäft gekauft, die sind aber totaler Müll wie ich finde:

http://www.shopwiki.co.uk/Stripped+Quills (Bild 1 und 2)

Harald


Fliegenfischen am Regen Landhotel Schwalbenhof:

-------- www.landhotel-schwalbenhof.de --------

 
Harald Treml
Beiträge: 170
Punkte: 111
Registriert am: 20.01.2011


RE: Stripped Quills

#4 von Gastbeitrag , 07.02.2011 08:45

Harald ein Tipp von mir. Falls die Fiberkiele brüchig sind und beim Binden abreissen, lege sie eine Zeit lang in lauwarmes Wasser (oder vielleicht ist Öl sogar noch besser!?), dies macht sie geschmeidig und wieder flexibel!


Gastbeitrag  
Gastbeitrag
Beiträge: 470
Punkte: 363
Registriert am: 14.01.2011

zuletzt bearbeitet 07.02.2011 | Top

Brüchigkeit: Stripped Quills

#5 von Hante Fliedner , 07.02.2011 09:04

Ich überwickel "heikles" Bindematerial - so auch Pfauenfibern (Gras) - mit sog. "Unsichtbarem Nähgarn" = Kurzwarenabteilung der Kaufhäuser - Bindegarn gibt es bei mir nicht. - Hante


Erst der Fisch – dann das Fischen

 
Hante Fliedner
Beiträge: 325
Punkte: 171
Registriert am: 14.01.2011


   

**
Bindematerial - Germanias Federn - Meine Lieblingslieferantin - Grit Grabsch

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen